aej wählt Vorstand und fasst richtungsweisende Beschlüsse

Der neue Vorstand

Neuer Vorsitzender der aej ist Hansjörg Kopp, Generalsekretär des CVJM Deutschland.

Stellvertretende Vorsitzende sind Anna Heinrich, Ehrenamtliche aus der Evangelischen Jugend in Bayern,

Tobias Köpke, Referent für Freiwilligendienst im Gemeindejugendwerk Berlin-Brandenburg und

Cornelia Dassler, Landesjugendpastorin der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers.

Als Schatzmeister wurde Gernot Quasebarth, Geschäftsführer der Evangelischen Jugend in Mitteldeutschland, in seinem Amt bestätigt.

Als Beisitzerinnen und Beisitzer gewählt wurden:

Gernot Bach-Leucht (Landesjugendpfarrer der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau)

Martin Bemmann (Ehrenamtlicher aus der Evangelischen Jugend Sachsen)

Johannes Bleck (Generalsekretär des Verbands Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder)

Aaron Kleinz (Ehrenamtlicher aus der Evangelischen Jugend der Pfalz)

Nora Onnen (Ehrenamtliche aus dem Jugendwerk der Zentralkonferenz der Evangelisch-methodistischen Kirche)

und Johanna Warter (Ehrenamtliche aus der Evangelischen Jugend in der Nordkirche).

Hier die offizielle Pressemitteilung zur Wahl.

 

 

Beschlüsse

Darüber hinaus hat die aej Beschlüsse zu den brandaktuellen Themen “Lieferkettengesetz“, “Inklusion” sowie “Jugend und Corona” gefasst, welche sich zum Teil bereits auf der Webseite der Evangelischen Jugend in Deutschland nachverfolgen lassen.

Gesetzesentwurf & AGJ-Stellungnahme zur Stärkung von Kindern- und Jugendlichen

Er war lange angekündigt und ist nun endlich da, der offizielle ReferentInnen-Entwurf des Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen, der eine Änderung mehrerer Sozialgesetzbücher vorsieht und neben kurzfristigen Änderungen insbesondere beim Kindesschutz vor allem mittelfristig auf die Zusammenführung der bisher sehr verteilten Zuständigkeiten für Jugend Menschen mit Behinderungen unter dem Dach der Jugendhilfe vorsieht.

 

 

Außerdem fügen wir passend dazu die sehr aktuelle Stellungnahme der AGJ an, bei der wir die aus unserer Sicht relevantesten Passagen hervorgehoben haben. An der Stellungnahme des DBJR wird noch gearbeitet.

 

 

Wir hoffen für die Kinder- und Jugendhilfe darauf, dass der Entwurf noch in der laufenden Legislaturperiode Bundestag und Bundesrat passieren kann.

Gemeinsam für #LeaveNoOneBehind und Pro Asyl!

Vom 09.-11. Dezember ist Innenministerkonferenz. Pünktlich dazu möchten wir dazu anregen gemeinsam die #LeaveNoOneBehind”-Bewegung und den Aufruf „Keine Abschiebungen während einer Pandemie!“ von Pro Asyl zu unterstützen.

Da Abschiebungen Ländersache sind, bitten wir nicht nur Bundesorganisationen sondern auch Landesorganisationen bis zum 03. Dezember 2020 an: presse@proasyl.de zu unterschreiben.

Weitere Informationen zu #LeaveNoOneBehind gibt es unter: https://leavenoonebehind2020.org/

Alles rundum die Gefahren von Abschiebungen während einer Pandemie und vieles mehr unter: https://www.proasyl.de/

 

Landeskirchliche Einkaufsplattform “Wir kaufen anders”

Foto: Dirk Lässig/ÖFSB

 

Schon von der landeskirchen Einkaufsplattform “Wir kaufen anders” gehört?

Sie gehört zum Projekt „Öko-fair-soziale Beschaffung in Kirche und Diakonie“, eine ökumenische Initiative in Verantwortung der Evangelischen Landeskirche in Baden.

Dort gibt es, insbesondere für interessierte Kirchengemeinden, Kindertages- und Verwaltungseinrichtungen, viele Infos zu nachhaltigen Produkten, vertrauenswürdigen Produktsiegeln und wertvolle Praxistipps rundum das Thema Nachhaltigkeit und öko-fair-soziales Einkaufen. Außerdem kann auch, nach Registierung, direkt ein großer Warenkorb öko-fair-sozialer Produkte bestellt werden. Perfekt auch für alle, die den DK-Beschluss zum Thema Nachhaltigkeit in ggf. zukünftig wieder stattfindenden Präsenz-Terminen und Tagungen umsetzen möchten.

Alle Informationen, Tipps und die Registrierung findet ihr unter: https://wir-kaufen-anders.de

Verabschiedung Simone Enthöfer

Mike Corsa als Generalsekretär der Evangelischen Jugend in Deutschland verabschiedet

Im Rahmen des aej/ESG-Webinars “Junge Menschen in Zeiten von Corona” mit 130 Teilnehmer*innen und einer kleinen Feier in der Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej) verabschiedeten in der letzten Woche langjährige Weggefährt*innen und Kolleg*innen aej-Generalsekretär Mike Corsa in die Passivphase der Altersteilzeit. Fast 20 Jahre lang stand Mike Corsa als Generalsekretär an der Spitze der aej/ESG-Geschäftsstelle und vertrat so die Interessen eines der größten Jugendverbände Deutschlands in Kirche, Politik und Gesellschaft. Mit leidenschaftlichem jugend- und kirchenpolitischem Engagement stärkte Mike Corsa die aej als bedeutende zivilgesellschaftliche Akteurin und setzte sich als aej-Generalsekretär mit ganzer Kraft für Kinder und Jugendliche ein. Er ließ nie nach im Ringen mit politischen und kirchlichen Entscheidungsträger*innen immer wieder neue Räume für die evangelische Kinder- und Jugendarbeit einzufordern und Kinder- und Jugendliche ernst zu nehmen und zu beteiligen.

Zu den frühen Höhepunkten seiner Zeit als aej-Generalsekretär zählt Mike Corsa zunächst die Studie “Jugend im Verband”, deren Ergebnisse 2006 vorgestellt wurden. Das Forschungsprojekt der Freien Universität Berlin unter der Leitung des Jugendforschers Prof. Dr. Richard Münchmeier, brachte nicht nur wichtige Erkenntnisse über den Jugendverband Evangelische Jugend. Mit einem subjektorientierten Ansatz liefert die Studie bis heute wichtige Erkenntnisse über die Perspektiven junger Menschen für die Entwicklung von Praxiskonzepten in der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit.

Diese Forschungs- und Praxisentwicklungsprojekte waren der Anlass, den Dialog mit den Fachwissenschaften zu intensivieren, um die vielfältigen Angebote der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zu unterstützen und weiterzuentwickeln. In regelmäßigen Abständen veranstalten aej und ESG ein gemeinsames “Forum Wissenschaft und Praxis”, um den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern. Ein Ansatz, der sich durch das gesamte Wirken von Mike Corsa hindurch zog. Theorie und Praxis, Jugendverband und verfasste Kirche, politische Einmischung und die Förderung des Glaubenslebens junger Menschen, Fachlichkeit und jugendliches Engagement waren für Mike Corsa nie Gegensätze, sondern notwendige Spannungsbögen für die Kreativität und Lebendigkeit von Kinder- und Jugendarbeit.

Sehr engagiert brachte Mike Corsa auch die Neuorganisation des Bundesverbands der Evangelischen Studierendengemeinden in Deutschland (ESG) auf den Weg, die in der Zusammenführung der Geschäftsstellen von aej und ESG einen sichtbaren Ausdruck fand.

Ein herausragendes Ereignis in der Amtszeit des scheidenden Generalsekretärs war das Reformationsjubiläum 2017. Insbesondere der youngPOINTreformation war für die aej und den Reformationssommer in Wittenberg ein Highlight. Gemeinsam und in großer Vielfalt zeigte die Evangelische Jugend junge Perspektiven auf den Glauben und ihre gelebte Weltverantwortung. Über 27.000 Besucherinnen und Besucher und 16 gastgebende Gruppen im youngPOINTreformation, rund 300 junge Menschen aus 25 Nationen im International Youth Camp und mehr als 100 ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter*innen sind sich einig: Die beiden großen Projekte der Evangelischen Jugend im Reformationssommer 2017 waren sehr erfolgreich.

Über die ganzen beruflichen Jahre brachte Mike Corsa seine Fachlichkeit und sein (kinder- und jugend-) politisches Engagement in Kirche und Politik ein: die Synodentagungen der EKD begleitete er regelmäßig und stand für Beratungen bereit. Er brachte drei “Berichte über die Lage der jungen Generation und über die evangelische Kinder- und Jugendarbeit” ein und arbeitete in der EKD-Kammer für Bildung, Erziehung, Kinder und Jugend mit. Mike Corsa war 12 Jahre stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe und in zwei Legislaturperioden des Deutschen Bundestages Vorsitzender des Bundesjugendkuratoriums, das die Bundesregierung in kinder- und jugendpolitischen Fragen berät.

Eine Verabschiedung in einem angemessenen größeren Rahmen ist derzeit nicht möglich. Es wird geplant, dies nachzuholen. Die aej dankt Mike Corsa für seinen unermüdlichen Dienst für und mit jungen Menschen und wünscht ihm Gottes Segen für die neue Lebensphase.

Auf Mike Corsa folgt Michael Peters als neuer aej-Generalsekretär. Peters wird das Amt zunächst kommissarisch bekleiden und die Stelle am 1. November 2020 übernehmen.

Hannover, 15. Juni 2020

Martin Weber

Jugendarbeit und Corona

In diesen Tagen liegen Unsicherheit und Chancen ganz nah beieinander. Die Jugendarbeit ist in Bedrängnis durch das Coronavirus und die Schutzmaßnahmen. Gleichzeitig brauchen die Jugendlichen die Jugendarbeit und es ist wichtig Methoden zu finden weiter Kontakt zu halten und Nähe zu schaffen.

Viele Kirchenkreise und Gemeinden sind hier bereits aktiv geworden, andere sind auf dem Weg und beschäftigen sich noch mit der Frage, was für wen das Richtige sein könnte.

Für die Evangelische Jugend im Rheinland möchten wir uns an einer Materialsammlung versuchen.

Diese findet ihr hier.

Corona Erlass vom 13.3.20

Beschluss der Landesregierung NRW in der Folge der Erlasse des MAGS zu den Betretungsverboten bei Kin­dertagesbetreuungsangeboten (13.3.2020), den Regelungen zu Schul­schließungen (13.3.2020) und des Erlasses zu weiteren kontaktreduzierenden Maßnahmen (15.3.2020) häufen sich die Nachfragen zur An­wendung in den Bereichen der Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes.

Gemäß Ziffer 3 des o.g. Erlasses des MAGS vom 15.3.2020 sind u.a. Einrichtungen, Begegnungsstätten und Angebote ab dem 17.3.2020 zu schließen bzw. einzustellen, die dem Bereich der außerschulischen Bil­dungseinrichtungen zuzuordnen sind (Aufzählungspunkt 3).

Hierzu zählen:

  • Angebote und Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendar­beit (einschließlich der offenen Angebote von Fußballfanprojek­ten);
  • Angebote und Einrichtungen der Jugendverbände einschließlich Jugendbildungsstätten;
  • Angebote und Einrichtungen der Jugendsozialarbeit gemäß §SGB VIII;
  • Angebote und Einrichtungen der kulturellen Jugendarbeit (wie z.B. Jugendkunstschulen);
  • Jugendherbergen
  • sowie weitere vergleichbare Angebote und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung und/oder außerschulischen Bildungsarbeit die­nen,

soweit diese von Kindern und Jugendlichen unmittelbar genutzt werden.

Hier ist der Beschluss im Wortlaut.

 

Bericht zur Frühjahrs DK ist online

Die Frühjahrs Delegiertenkonferenz 2020 ist vorbei und hat viele spannende Themen hervorgebracht. Über 100 Delegierte aus dem ganzen Rheinland diskutierten zwei Tage lang über Seenotrettung, Flucht und die Zusammenarbeit von Jugend- und Konfirmandenarbeit. Ganz nebenbei wurde auch noch gewählt. Der ganze Bericht findet sich hier.

#gemeindegestalten EJiR ruft auf: Presbyteriumswahlen 1.März 2020

Gestalte deine Gemeinde mit deiner Stimme bei der Presbyteriumswahl am 1.März 2020!

Du bist evangelisch? Du bist mindestens 14 Jahre alt und konfirmiert? Dann mach mit bei der Presbyteriumswahl 2020 am 1. März in deiner Kirchengemeinde.

Zum Entstehungsvideo dieser wunderschönen Gestaltung: https://youtu.be/yMjMNUIupJU

Mit deiner Stimme entscheidest auch du darüber, was in deiner Gemeinde passiert. Das Presbyterium ist die Leitung der Gemeinde. Es wird alle vier Jahre gewählt und bestimmt über alle wichtigen Angelegenheiten der Gemeinde.

Du kannst mitgestalten. Wähle die Kandidatinnen und Kandidaten, die deine Interessen vertreten.

  • Du findest, es sollte mehr Jugendarbeit in der Gemeinde geben?
  • Du meinst, Konfiarbeit kann man auch anders machen?
  • Du willst, dass mehr junge Leute in der Gemeinde mitmischen und junge Leute sich angesprochen fühlen?
  • Du denkst, deine Gemeinde sollte sich aktiv für Benachteiligte einsetzen.
  • Du glaubst, die Gemeinde könnte selbst mehr gegen den Klimawandel unternehmen?
  • Du möchtest, dass Gottesdienste auch mal in anderer Form stattfinden?
  • Du hast das Gefühl, wenn sich nichts ändert, kommen noch weniger?

Oder noch ganz was anderes? Du entscheidest!

Du hast bestimmt eine Wahlbenachrichtigung bekommen. Da sind alle Kandidatinnen aufgelistet und meistens auch, wofür sie sich einsetzten. Welche Kandidatinnen und Kandidaten passen am besten zu dem, was du auch willst? Und wenn du noch Fragen hast? Dann frag nach. In der Jugendarbeit oder bei den Kandidatinnen und Kandidaten oder bei deiner Pfarrerin oder deinem Pfarrer. Wann und wo gewählt wird steht auf deiner Wahlbenachrichtigung – Briefwahl geht auch.

Deine Stimme kann entscheiden, wo es lang geht. Mach mit mach’s bunter. #gemeindegestalten am 1. März

Deine Evangelische Jugend im Rheinland

Link zum Gestaltungsvideo unserer aufblühenden Gemeinde: https://youtu.be/yMjMNUIupJU